Story

Schlesische Pioniere im Barossa-Valley

Die ersten Besitzer des Weinguts waren schlesische Pioniere, die 1840 ins Barossa-Tal kamen. 1891 erwarben sie 96 Morgen Land, was knapp 40 Hektar entspricht. Bereits 1893 war die gesamte Fläche mit Shiraz, Grenache, Mourvèdre und Weißwein-Sorten von der französischen Rhòne bestockt. Einige der alten, knorrigen Rebstöcke stehen noch heute und bilden sozusagen das Rückgrat der intensiven Weine, die Kaesler heute erzeugt.

Über die Jahrzehnte kamen andere landwirtschaftlichen Bereiche dazu, es wurden Obstbäume gepflanzt und Pferde und Kühe angeschafft. Im alten Pferdestall aus Ziegelsteinen befindet sich heute der Verkostungsraum, im ehemaligen Kuhstall ist das Restaurant “Kaesler´s Kitchen” untergebracht. Und das frühere Wohnhaus wurde in helle und moderne Cottages umgewandelt.

Das Weingut war von 1893 bis 1986 im Besitz der Familie Kaesler, 1999 übernahm es der Winzer Reid Bosward und seine Partner.

 

Kaesler pioniere
kaesler-wines-history

Farm & Familie

Kaesler Wines
reid
Kaesler Shiraz
kaesler-329
ninja
kaesler

Mit seiner Übernahme 1999 hat Reid Bosward eine neue Ära des Weinguts Kaesler eingeleitet. 

Seit 1999 hat Reid Bosward das Sagen bei Kaesler und hat es in die Top-Liga exzellenter Weine geschafft.

Zu 70 Prozent werden Rotweine hergestellt – aus Rebstöcken, die allesamt  40 Jahre oder älter sind. Die Intensität der alten Shiraz-Reben inspirierte Reid dazu, aus einer ganz speziellen Premium-Lage den “Old Bastard” zu erzeugen, der mit herausragenden Bewertungen aufwartet.

Kaesler gehört zu den Weingütern, die von James Halliday, dem wichtigten australischen Weinführer, mit der Top-Note von fünf Sternen bewertet wird und dessen Weine durchgängig von allen namhaften Weinpublikationen mit 90 und mehr Punkten benotet werden. 

Inzwischen gehören auch Weingärten in bekannten Weinregionen wie Clare Valley und McLaren Vale zur Kaesler-Familie

Weine von Kaesler im Shop

Aktuelles von Kaesler